Projektbeispiel: Commerzbank Hochhaus

Als der Commerzbank Tower 1997 fertiggestellt wurde, war es nicht nur Europas höchstes Bürogebäude sondern besetzt bis heute mit seinen neun Turmgärten und dem lichtdurchfluteten Atrium mehrere Superlative. Die herausragende Architektur von Sir Norman Foster ist das architektonische Wahrzeichen der Mainmetropole Frankfurt geworden. 15 Jahre nach Fertigstellung, ist das knapp 259 Meter hohe Gebäude mit 45 Büroetagen und mit einer Bruttogeschossfläche von 120.000 m², Arbeitsplatz von über 2400 Menschen. Wie stellt man sicher, dass nach so einer langen Zeit die damalige brandschutztechnische Konzeption auch noch den heutigen Anforderungen und Standards entspricht? Um diese Frage zu beantworten, wurden 2013 das Ingenieurbüro AdlerSchreier GmbH, die MSB Projekt- und Baumanagement GmbH & CO. KG und IT Frankfurt GmbH beauftragt das Commerzbank Hochhaus brandschutztechnisch neu zu erheben.

Bild Aussch CoBa Turm

Der im Prozess beteiligte Brandschutzgutachter überarbeitete das bestehende Brandschutzkonzept aus den Baujahren 1996/1997 nach aktuellen Richtlinien und definierte die neue SOLL-Brandfallsteuermatrix, auch Zielmatrix genannt. Die IT Frankfurt Gmbh übernahm die Aufgabe, durch Import aller verfügbaren Datenquellen eine IST-Brandfallsteuermatrix zu erstellen. Neben dem Auslesen der Brandmeldeanlage, dienten unterschiedliche Inventarlisten aus der realen Haustechnik als Grundlage für diese Arbeit.

Mike Biel von der MSB Projekt- und Baumanagement GmbH & CO. KG, hatte solche IST-Stand-Erhebungen als sehr manuelle, zeit- und personenintensive Prozesse bei anderen Projekten in Erinnerung. „Im Grunde geht man mit Stift und Papier jeden Raum und jede Ecke ab und gleicht die verbaute Technik ab. Wer so etwas einmal händisch gemacht hat, kann den Mehrwert von BASIX augenblicklich erkennen.“

IT Frankfurt war in der Lage in nur 4 Monaten durch das IT-seitige Daten einlesen und einem gut strukturierten iterativen Prozess die IST-Matrix abzubilden. Die Commerzbank hat nun die Gewissheit, Ihre Mitarbeiter arbeiten in einem sicheren Gebäude.
Die beteiligten Techniker aus dem Gebäude beurteilen BASIX wie folgt: „BASIX ist ein Quantensprung an Transparenz.“ Denn neben der Verknüpfung von Anlagetechnik mit BMA Programmierung, gab es einen vollständigen Inventarabgleich der verbauten Elemente, eine vollständige aktualisierte Dokumentation, die nun auch bei Interaktionstest und Brandschutzprüfungen aktive Einbindung erfährt und eine wesentliche Verbesserung der Brandfallsteuermatrix Visualisierung ist.

Links zu diesem Artikel:
https://www.commerzbank.de
http://www.msb-pbm.de
http://www.adlerschreier.de

 

∆ nach oben       zurück

Weitere Projektbeispiele